KUP-Service

   Wolfgang Hüller
Anbau schnellwachsender
Baumarten

Warum KUP?

Der Anbau schnellwachsender Baumarten in der Landwirtschaft nimmt in Deutschland langsam an Bedeutung zu. Während in einigen europäischen Regionen schon größere Flächen für den Anbau mit Pappeln und Weiden genutzt werden sind in Deutschland 6.000 ha Anbaufläche registriert. Dies sind gerade mal 0,25% der Fläche, die mit Energiepflanzen angebaut werden Mais und andere Energiepflanzen für Biogasanlagen werden auf über 1 Mio. ha angebaut.

Dabei sind Kurzumtriebsplantagen (kurz KUPs) eine umweltfreundliche und auch wirtschaftlich interessante Alternative für Flächen, die aus verschiedenen Gründen (Nährstoffarmut. Flachgründigkeit, ungünstige Zuschnitte, große Entfernung zum Betrieb) für den Anbau mit anderen landwirtschaftlichen Produkten uninteressant sind. KUPs sind mit Ausnahme des Anlagejahres sehr arbeitsextensiv und die Produktion von Holz für energetische und/oder stofflich Nutzung verspricht eine sichere Einnahmequelle. Die Preisentwicklung für Hackschnitzel zeigt einen schon lange anhaltenden Trend nach oben. Viele neuere kleinere und auch größere Heizkraftwerke in der Region versprechen einen sicheren Absatz für die Zukunft. Der Rohstoff Holz wird knapp.

Kurzumtriebsplantagen sind landwirtschaftliche Flächen auf denen schnellwachsende Baumarten in einer Art Dauerkultur einmal angelegt und über mehrere Jahrzehnte in unterschiedlichen Zeitabständen mehrmals geerntet werden.

Meist wird das Holz als Hackschnitzel zur Energieerzeugung verwendet, bei etwas längeren Umtriebszeiten (ab ca. 8 Jahren) können aber auch andere Sortimente produziert werden (z.B. Industrieholz).

Beispiel für eine Eigenbedarfsrechnung:

1ha KUP liefert bei einem Durchschnittsertrag von 10 Tonnen absolut trockenen Hackschnitzeln pro Jahr 10 t/atro, eine Gesamterntemenge von 50 t/atro. oder 275 Schüttraummeter (srm) Hackschnitzel nach 5 Jahren.
Dies entspricht einem Energiegehalt von 2.000 MWh, 20.000 ltr Heizöl oder 4.000 ltr./Jahr/ha.


Die Preisentwicklung der letzten Jahre für Hackschnitzel aus KUPs können Sie hier verfolgen: www.carmen-ev.de/infothek/preisindizes/kup-hackschnitzel

WG 35 sind Hackschnitzel mit max 35% Wassergehalt.

1 t/atro entspricht 1,54t(WG 35) oder 5,5-6 (srm)

 

Kontakt

Wolfgang Hüller
KUP- Beratung und Dienstleistungen

Am Ahrenbach 4
D-37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon: +49 (0)172 5603731
Telefax: +49 (0)3121 1023313

E-mail: info@kup-service-hueller.de

› zum Kontaktformular